Linkliste Englisch (Grammar, Dictionaries, News)

Diese Seite ist eine stetig wachsende Sammlung von Internet-Links zum Thema Englische Grammatik, Online Wörterbüchern und Nachrichtenportalen. Eure Vorschläge zur Ergänzung der Linkliste sind natürlich herzlich willkommen.

Grammatikübungen (Online Grammar):

  • Online English Grammar (http://www.edufind.com/english/grammar/toc.cfm)
    Englischsprachige Internetpräsenz, die inhaltlich knapp verfasst, aber übersichtlich gestaltet ist. Wichtige Begriffe und Regeln sind untereinander verknüpft. Die Erklärungen und Beispiele sollten auch wenn dein Englisch noch nicht perfekt ist, gut verständlich sein.
  • English Grammar Pool
    (by Karl Johé & Rainer Lohnes)
    The English Grammar Pool™ is a co-operative project of many  teachers and teacher trainees. It offers users a wide range of simple exercises covering standard mistakes frequently made by German students. The mistakes are listed according to the Mini-Grammar™. Each grammar item has links to specific exercises, from where you  can return to the survey.
  • English Grammar Online 4 U
    Diese Internetpräsenz ist für alle, die Probleme mit der englischen Grammatik haben. Neben Übungen zu Zeitformen findest du hier auch Übungen zu Adverbien, zur direkten Rede und zur Bildung von Relativsätzen. Ob du die Aufgaben richtig beantwortet hast, erfährst du natürlich auch sofort.

Kostenlose Internet-Wörterbücher:

(sehr praktisch, wenn man mal eben schnell etwas nachschlagen möchte)

beolingus

Beolingus ist ein Internet-Wörterbuch der Universität Chemniz. Das tolle daran ist die Möglichkeit sich einzelne Wörter von Originalsprechern vorsprechen zu lassen.

 

leo

Ebenfalls eine gute Übersetzungshilfe. Allerdings gibt es hier nicht so viele Beispielsätze wie bei beolingus.

Nachrichten:

 

Englisch-Script 12/1 – 13/2:

Englisch Script (pdf-Datei)

 

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

T.C. Boyle kommt auf Lesereise nach Deutschland

T.C. Boyle - The Women

T.C. Boyle - The Women (Taschenbuch UK)

51zcjmssfl_sl160_

T.C. Boyle - The Women (Taschenbuch USA)

Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Romans „The Women“ („Die Frauen“) kommt der amerikanische Autor T.C. Boyle auf Lesereise nach Deutschland. So wird er beispielsweise mehrfach am kommenden Wochenende auf der Leipziger Buchmesse zu sehen und zu hören sein. Wer es schafft eine der begehrten Karten zu bekommen, kann sich an den unten stehenden Terminen auf einen tollen Abend freuen. Wer keine Karten mehr bekommt, oder zu weit weg wohnt, der sollte sich auf jeden Fall das Video seiner Lesung vom 20. Februar 2009 in San Francisco ansehen. Ihr findet den Film auf der hervorragend gemachten deutschen T.C. Boyle-Webseite:  www.tcboyle.de

T.C. Boyles eigene Webseite ist übrigens auch sehr zu empfehlen. Hier findet ihr unter der Rubrik „What’s New?“ seinen Blog, der ständig aktualisiert wird. Er berichtet hier beispielsweise gerade von seinen Erfahrungen auf der aktuellen Lesereise. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

Nun aber zu den aktuellen Terminen in Deutschland:
(Quelle der folgenden Termine ist die gemeinsame Internetseite von dtv, Hanser und dem Hörverlag)

13. März 2009 in Leipzig
Veranstalter: „Leipzig liest“ | Hanser Verlag | ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: Philipp Schwenke
Lesung deutscher Text: Peter Wilczynski
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: frei
Einlass: ab 20:00 h
(Einlass, so lange Plätze vorhanden sind)
Veranstaltungsort: Leipziger Baumwollspinnerei | Halle 14 – Spinnereistraße | 04179 Leipzig

15. März 2009 in Hannover
Veranstalter: Lehmanns Buchhandlung |ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: David Eisermann
Lesung deutscher Text: Bernd Geiling
Beginn: 11.00 Uhr
Eintritt: € 10.- / € 7.50
Karten: 0511/9999 1111
Veranstaltungsort:
Schauspiel Hannover
Prinzenstraße 9 | 30159 Hannover

16. März 2009 in Berlin
Veranstalter: Thalia Buchhandlungen Berlin
Moderation/Übersetzung/ Lesung deutscher Text: David Eisermann
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 15,- (VVK)
Karten: 030 | 24 25 96-9 (Info-Telefon babylon:mitte)
und an vielen Vorverkaufsstellen
Veranstaltungsort:
babylon berlin:mitte
Rosa-Luxemburg-Straße 30 | 10178 Berlin
Zusätzlich (der Autor ist nicht anwesend):
Filmpremiere im babylon:mitte:
„T.C. Boyle – Die Schönheit der Sucht“
USA/D 2008, R: Peter Pales, Florian Leidenberger
Sonntag, 15. und 22. März 2009 um 14.00 Uhr

17. März 2009 in Stuttgart
Veranstalter: Buchhandlung Wittwer | ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: Philipp Schwenke
Lesung deutscher Text: Stephan Moos
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 10.- (VVK)/ € 13.- (AK)
Karten: 0711 |2507-152
Veranstaltungsort: Theaterhaus Stuttgart | T1
Siemensstraße 11 | 70469 Stuttgart

18. März 2009 in Erlangen
Veranstalter: Thalia Buchhandlung Palm & Enke
Moderation/Übersetzung: David Eisermann
Lesung deutscher Text: Stefan Rieger
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 12.- (VVK)/ € 15.- (AK)
Karten: 09131 / 78 09-0 (Info-Telefon)
Veranstaltungsort:
Markgrafentheater
Wasserturmstraße 16 | 91054 Erlangen

19. März 2009 in Frankfurt
Veranstalter: Frankfurter Rundschau
Moderation/Übersetzung: Martin Scholz
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 15.- inkl. VVK-Gebühren / ermäßigt € 12,50
AK € 17.-
Karten: FR-Shop / www.FR-tickets.de
und an vielen Vorverkaufsstellen
Veranstaltungsort:
jugend-kultur-kirche sankt peter
Stephanstraße 6 | 60313 Frankfurt

21. März 2009 in Köln
Veranstalter: lit.COLOGNE
Moderation: David Eisermann
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 14.00 Uhr
Eintritt: VVK € 12.- zzgl. VVK-Gebühren / AK € 16.-
Karten: ausverkauft
Veranstaltungsort:
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1 | 50679 Köln (Deutz)

21. März 2009 in Köln
Veranstalter: lit.COLOGNE
Moderation: David Eisermann
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: VVK € 12.- zzgl. VVK-Gebühren / AK € 16.-
Karten: ausverkauft
Veranstaltungsort:
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1 | 50679 Köln (Deutz)

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Literaturlinks Englisch

Diese Seite ist eine stetig wachsende Sammlung von Internet-Links zu verschiedenen Literaturseiten über AutorInnen des anglo-amerikanischen Sprachraums, sortiert nach AutorInnen. Natürlich liegt der Schwerpunkt bei AutorInnen die vornehmlich im Englisch-Unterricht behandelt werden. Das soll aber kein Ausschlusskriterium sein. Eure Vorschläge zur Ergänzung der Linklisten sind herzlich willkommen.

Allgemein:

Bücherdorf Hay-on-Wye in Wales (Spiegel online)

AutorInnnen:

Banks, Iain (1954-2013)

Nachruf (Spiegel online)

Ein Nachruf von Francis Spufford (Rationalist Association)

Boyle, T.C.

www.tcboyle.com
Dies ist T.C. Boyles eigene Webseite. Hier findet ihr unter der Rubrik “What’s New?” seinen Blog, der ständig aktualisiert wird. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

www.tcboyle.de
Eine wirklich hervorragend gemachte deutsche Seite mit eigenem Newsletter. Sehr zu empfehlen!

Shakespeare, William (1564-1616)

Studie entlarvt Shakespeare als gewieften Geschäftsmann„. (Spiegel online)

Literaturlinks Deutsch

Diese Seite ist eine stetig wachsende Sammlung von Internet-Links zu verschiedenen Literaturseiten zu AutorInnen des deutschen Sprachraums, sortiert nach AutorInnen. Natürlich liegt der Schwerpunkt bei AutorInnen die vornehmlich im Deutsch-Unterricht behandelt werden. Das soll aber kein Ausschlusskriterium sein. Eure Vorschläge zur Ergänzung der Linklisten sind herzlich willkommen.

Allgemein:

DADA:

DaDa Online

DADAISMUS„. Ein Schülerfilm zu DADA. (YouTube)

Kreatives Schreiben:

Schreiben lernen: Küss mich, Muse„. Ein Artikel über Bachelor-Studiengänge „Kreatives Schreiben“ für künftige AutorInnen. (Spiegel online)

AutorInnen:

Büchner, Georg (1813-1837)

Sensation vom Dachboden. Porträt von Georg Büchner entdeckt (hr 1).
Auf einem Dachboden ist das einzige greifbare Porträt von Georg Büchner zu Lebzeiten entdeckt worden.

Georg Büchner, der Revolutionär„. Der Podcast von hr1 ist leider nicht mehr verfügbar, aber man kann noch das Manuskript der Sendung herunterladen.

Georg Büchner und seine Familie„. Der Podcast von hr1 ist leider nicht mehr verfügbar, aber man kann noch das Manuskript der Sendung herunterladen.

Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832)

„Faust I“ in der Fassung der „Comedy Stube„. Sehr sehenswert! (YouTube)

„Faust I“ interpretiert von Michael Quast und Philipp Mosetter. Ebenfalls sehr sehenswert! (YouTube)

Der Kabarettist Hubert Burghardt präsentiert „Faust I“ in fünf Minuten. (YouTube)

Faust is in the house. Tobias Mann rapt den „Faust“. (YouTube)

Kafka, Franz (1883-1924)

www.franzkafka.de
(deutsch)
Ein Portal zu Franz Kafka mit den wichtigsten Informationen über sein Werk.

www.kafka.uni-bonn.de
(deutsch)
Umfassende Darstellung und Würdigung durch die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn.

www.kafkaesk.de
(deutsch)
Übersichtliche, grafisch angenehm aufbereitete Informationen vor allem zu Prag und zu Kafkas Lebenswelt. Ein Kafka-Forum ist integriert.

The Kafka Project
(englisch)
Eine äußerst materialreiche und fortlaufend ergänzte, jedoch unübersichtliche Seite, in der man sich nur mittels der Sitemap zurechtfindet: Originaltexte Kafkas in der Fassung der Handschrift, Essays, Rezensionen, Kostproben von Übersetzungen in andere Sprachen. Die Seite wird an der Universität Pisa betreut.

www.kafkamuseum.cz
(tschechisch/deutsch/englisch)
Die offiziellen Seiten des Franz Kafka Museums in Prag. Es lohnt sich übrigens sehr, diesem Museum einen Besuch abzustatten. Allerdings sollte man sich dafür auch entsprechend viel Zeit nehmen.

Kirsch, Sarah (1935-2013)

Nachruf (Spiegel online)

Preußler, Otfried (1923-2013)

Nachruf (Spiegel Online)

Zur Diskussion um sprachliche Korrekturen in Otfried Preißlers Werk:

„Kleine Hexe“ ohne „Negerlein“ (FAZ)

Nach „Neger“: Verlag streicht auch „wichsen“ aus der „Kleinen Hexe“ (Spiegel online)

Warum Kinderbücher politisch korrekt umgeschrieben werden. (Spiegel online)

Schiller, Johann Christoph Friedrich von (1759-1805)

Jungfrau von Orleans

Kritiken der Thalheimer Inszenierung von Schillers „Jungfrau von Orleans“ in Salzburg:

„Warum Jeanne d’Arc für den Papst-Rücktritt verantwortlich ist“ (Spiegel online) – Vorsicht Satire!

Schlink, Bernhard (geb. 1944)

Bernhard Schlink auf facebook.

Barack Obama vereidigt

Barack Obama wurde als 44. Präsident der USA vereidigt. Den O-Ton und das dazugehörige Video gibt es auf verschiedenen Internetseiten. Die meiner Ansicht nach gelungenste Zusammenstellung von Materialien dazu findet man auf den Seiten der Britischen Tageszeitung „The Guardian“ und der „New York Times“, am besten zu finden über „The English Blog„.

Unterrichtskritik / Evaluation

Alle reden von „Evaluation“. Hier kannst du selbst mitmachen. Auf dieser Seite findest du einen Fragebogen im pdf-Format zur Unterrichtskritik. Um eine pdf-Datei betrachten und ausdrucken zu können, brauchst du ein Programm, welches diese Dateien anzeigen kann. Das bekannteste ist der ‚Acrobat Reader‘. Diesen kann man kostenlos unter www.adobe.de herunterladen. Aufgrund der weltweiten Verbreitung dieses Formats ist der ‚Acrobat Reader‘ ohnehin ein nützliches Werkzeug, um auf Dateien, die im Internet angeboten werden, zugreifen zu können.

Als Alternative bietet sich noch der ebenfalls kostenlose ‘Foxit Reader‘ an. Dieses Programm ist wesentlich kleiner und schneller als der ‘Acrobat Reader’.

Der Fragebogen dient der kritischen Überprüfung der zurückliegenden Unterrichtseinheit und soll mir helfen, euren Unterricht noch besser zu gestalten. Du kannst den Fragebogen herunterladen, ausdrucken und ausgefüllt in mein Fach im Lehrerzimmer der BBS legen. Bitte beantworte alle Fragen ehrlich und ernsthaft.

Fragebogen zur Unterrichtskritik (Unterrichtseinheit)

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Materialien

Heißt es nicht immer, wir Lehrer sollen nicht so viel fotokopieren?! Na gut. Hier also eine Sammlung von nützlichen Arbeitsblättern im pdf-Format, die ich sonst jedes halbe Jahr auf’s neue für euch kopieren müsste. Um eine pdf-Datei betrachten und ausdrucken zu können, brauchst du ein Programm, welches diese Datei anzeigen kann. Das bekannteste ist der ‚Acrobat Reader‘. Diesen kann man kostenlos unter www.adobe.de herunterladen. Aufgrund der weltweiten Verbreitung dieses Formats ist der ‚Acrobat Reader‘ ohnehin ein nützliches Werkzeug, um auf Dateien, die im Internet angeboten werden, zugreifen zu können. Als Alternative bietet sich noch der ebenfalls kostenlose ‚Foxit Reader‚ an. Dieses Programm ist wesentlich kleiner und schneller als der ‚Acrobat Reader‘.

Materialien zum Deutschunterricht:

hand-klein Funktionswörter und Redewendungen für Aufsätze

hand-klein Rhetorische Figuren und Stilmittel

Wer es noch etwas ausführlicher möchte, der findet über diesen Verweis eine sehr gute Zusammenstellung rhetorischer Figuren von Dr. Michael Will von der Universität Würzburg.

Materialien zum Englischunterricht:

Abbreviations used in English tests (Korrekturkürzel für Englischtests)

Unterrichtskritik / Evaluation (Bewertungsfragebogen):

Hier könnt ihr einen Fragebogen herunterladen, mit dessen Hilfe ihr meinen/euren Unterricht bewerten und konstruktive Kritik üben könnt. Bitte am besten nach einer abgeschlossenen Unterrichtseinheit anonym ausgefüllt in mein Fach legen.

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Podcasts

feed-icon

Welcome to the Podcast page!

What is a podcast? A podcast is an audio or video-file someone produced and which is offered for download on the internet. Podcasts are a brilliant possibility to learn foreign languages. To listen to or watch a podcast you need a podcatcher. This is a programme which can receive, manage and play all your podcasts. The easiest to use and very well organized podcatcher ist Apple’s iTunes. If you are into LINUX your podcatcher is Amarok.

For more information on podcasting have a look at this German Wikipedia page as it is better than the English one.

If you come across any interesting podcast, please tell me!

Here are some links to interesting podcast sites:

Following this link you will find the BBC podcast page where you can browse through all the BBC podcasts by radio station or genre.

(More links will follow!)

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Rock AG

In der Rock AG treffen sich Schülerinnen und Schüler der Bertolt-Brecht-Schule (BBS) in Darmstadt, die Lust am gemeinsamen Musizieren haben. Da die BBS eine reine Oberstufenschule ist, ändert sich in jedem Schuljahr die Zusammensetzung der Band. 13er gehen mit dem Abitur ab und aus den 11. Klassen rücken neue MusikerInnen nach.

Je nach Zusammensetzung und Interesse der Gruppe spielen wir Titel bekannter Interpreten nach oder/und arbeiten an Eigenkompositionen teilnehmender SchülerInnen. Weiterhin befassen wir uns unter anderem mit:

– Arbeitstechniken innerhalb einer Gruppe
– Zusammenspiel
– Improvisation (‚Jammen‘)
– Songs nachspielen, Songs schreiben
– Aufnahmetechnik (‚Homerecording‘, Mehrspuraufnahmen mit dem Mobilrechner, Mischen, Schneiden, Brennen)
– Mischen bei einem ‚Live‘-Auftritt
– Organisieren einer Gruppe (Vom Flugblatt zur ‚Demo-CD‘, Internetseite und Live-Auftritt)

Und natürlich machen wir vor allem Musik!

Die letzten Auftritte der Rock AG:

11er-Willkommensfete, Verabschiedungen und Talent-Show. Ein besonderer Höhepunkt sind die jährlichen Abi-Bälle.

Die nächsten Probentermine:

Die Rock AG probt 14tägig freitags ab 13.15 Uhr.



Start Slide Show with PicLens Lite PicLens