One in 8 Million

Die Onlineausgabe der New York Times hat mit “One in 8 Million” seit fast einem halben Jahr ein neues Angebot unter dem Motto “New York characters in sound and images” gestartet.

New York is a city of characters. On the subway and in its streets, from the intensity of Midtown to the intimacy of neighborhood blocks, is a 305-square-mile parade of people with something to say. One in 8 Million is a new collection of a few of their passions and problems, relationships and routines, vocations and obsessions. A new story will be added weekly.

In Audio-Interviews werden dabei ganz normale Menschen in ihrem Alltag gezeigt. Illustriert werden die Interviews mit wirklich imposanten Schwarz-Weiss-Fotographien von Todd Heisler, der 2006 den Pulitzer Preis für Fotografie erhielt. Ein wirklich sehenswertes Projekt, welches euch einen wunderbaren Einblick ich die Welt der normalen Leute, der Menschen wie du und ich, in New York gibt. Das ganze funktioniert übrigens so, dass die Leser vorschlagen können, welcher New Yorker im nächsten Monat in dieser Reihe vorgestellt werden soll. Schade, dass es soetwas nicht auch auf Deutsch gibt.

____________________________________________________

Buchempfehlungen (Englisch)

Im Folgenden eine Liste mit Buchempfehlungen (mit Links zu Amazon) zur Abivorbereitung und Auffrischung eurer Englischkenntnisse. Bevor ihr ein Buch kauft, solltet ihr es euch genau ansehen, ob es zu euch passt. Jeder ist da anders „gestrickt“ und jeden spricht etwas anderes an.

Arbeitstechniken / Abiturvorbereitung

212lhwpb6kl_sl160_

Clarke, David: Englisch Basiswissen Oberstufe

Cornelsen Verlag Scriptor (ISBN-10: 3589224959, ISBN-13: 978-3589224951)
8,95 Euro

Hier findet sich kurz und knapp alles was man beim Umgang mit Texten und Vokabeln wissen muss. Vom Schreiben bis zum Präsentieren. Eine gute Auffrischung nicht nur kurz vorm Abitur.

Grammatik-Übungsbücher

Ellen Heinrich-Kleinen: Englische Grammatik

Heinrich-Kleinen, Ellen: Englische Grammatik

Bassermann Verlag 2005 (ISBN 3 8094 1674 6)
9,95 Euro

Ein hervorragendes und vor allem verständlich geschriebenes Grammatik-Übungsbuch zum fairen Preis.

.

english-grammer-in-useRaymond, Murphy: English Grammar in Use. Intermediate to Upper Intermediate: A selfstudy reference and practice. With answers. (Third Edition)

Klett /Cambridge (ISBN: 978-3125340848)
24,50 Euro

Eine hervorragende Sammlung von Erklärungen und Übungen, die mir in meiner Nachhilfetätigkeit immer sehr geholfen hat. Sehr zu empfehlen!

Fehleranalyse und -therapie

Check it!

Stevens, John: Check it!. Wortschatz- und Grammatikfehler erkennen und vermeiden (mit Lösungsheft)

Cornelsen Verlag, Berlin 2005 (ISBN 3 464 31050 7)
15,95 Euro
Dieses Grammatik-Übungsbuch geht alphabetisch vor, sodass man ganz einfach nach seinen Problemwörtern suchen kann. Das Buch ist doppelseitig angelegt: rechts die Erklärung, links dazu passende Übungen.

Landeskunde

jacob-rainer-landeskunde-usaJacob, Rainer: Landeskunde USA

Stark Verlag, Freising (ISBN: 978-3-89449-165-9)
12,95 Euro

Ideale Unterstützung bei der Vorbereitung auf Klausuren und das Abitur. Wichtige landeskundliche Fakten und ihre Hintergründe werden prägnat und anschaulich erläutert. (Klappentext)

Themen: The System of Government, Presidential Elections, Immigration, Civil Rights Movement, Education, Religion, The USA and the World

jacob-rainer-landeskunde-ukJacob, Rainer: Landeskunde Großbritannien

Stark Verlag, Freising (ISBN: 978-3-89449-120-8)
12,95 Euro

Prägnante Darstellung wichtiger landeskundlicher Fakten und Hintergründe in englischer Sprache. Unterrichtsergänzend zum selbständigen Nachlesen und Vertiefen zu Hause. (Klappentext)

Themen: Political System, Monarchy, Industrial Revolution and the Development of Trade Unions, Education, Media, Social Structures, Northern Ireland, Scotland and Wales

Wortschatz

wachter-kirsten-e-mailing-in-englishWächter, Kirsten: E-Mailing in English. Stilsicher und systematisch korrespondieren.

Cornelsen Sciptor, Berlin 2007 (ISBN: 978-3589234899)
6,95 Euro

Eine schöne Sammlung mit Formulierungshilfen.

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

T.C. Boyle kommt auf Lesereise nach Deutschland

T.C. Boyle - The Women

T.C. Boyle - The Women (Taschenbuch UK)

51zcjmssfl_sl160_

T.C. Boyle - The Women (Taschenbuch USA)

Anlässlich der Veröffentlichung seines neuen Romans „The Women“ („Die Frauen“) kommt der amerikanische Autor T.C. Boyle auf Lesereise nach Deutschland. So wird er beispielsweise mehrfach am kommenden Wochenende auf der Leipziger Buchmesse zu sehen und zu hören sein. Wer es schafft eine der begehrten Karten zu bekommen, kann sich an den unten stehenden Terminen auf einen tollen Abend freuen. Wer keine Karten mehr bekommt, oder zu weit weg wohnt, der sollte sich auf jeden Fall das Video seiner Lesung vom 20. Februar 2009 in San Francisco ansehen. Ihr findet den Film auf der hervorragend gemachten deutschen T.C. Boyle-Webseite:  www.tcboyle.de

T.C. Boyles eigene Webseite ist übrigens auch sehr zu empfehlen. Hier findet ihr unter der Rubrik „What’s New?“ seinen Blog, der ständig aktualisiert wird. Er berichtet hier beispielsweise gerade von seinen Erfahrungen auf der aktuellen Lesereise. Wer des Englischen mächtig ist, sollte sich das auf keinen Fall entgehen lassen.

Nun aber zu den aktuellen Terminen in Deutschland:
(Quelle der folgenden Termine ist die gemeinsame Internetseite von dtv, Hanser und dem Hörverlag)

13. März 2009 in Leipzig
Veranstalter: „Leipzig liest“ | Hanser Verlag | ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: Philipp Schwenke
Lesung deutscher Text: Peter Wilczynski
Beginn: 21.00 Uhr
Eintritt: frei
Einlass: ab 20:00 h
(Einlass, so lange Plätze vorhanden sind)
Veranstaltungsort: Leipziger Baumwollspinnerei | Halle 14 – Spinnereistraße | 04179 Leipzig

15. März 2009 in Hannover
Veranstalter: Lehmanns Buchhandlung |ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: David Eisermann
Lesung deutscher Text: Bernd Geiling
Beginn: 11.00 Uhr
Eintritt: € 10.- / € 7.50
Karten: 0511/9999 1111
Veranstaltungsort:
Schauspiel Hannover
Prinzenstraße 9 | 30159 Hannover

16. März 2009 in Berlin
Veranstalter: Thalia Buchhandlungen Berlin
Moderation/Übersetzung/ Lesung deutscher Text: David Eisermann
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 15,- (VVK)
Karten: 030 | 24 25 96-9 (Info-Telefon babylon:mitte)
und an vielen Vorverkaufsstellen
Veranstaltungsort:
babylon berlin:mitte
Rosa-Luxemburg-Straße 30 | 10178 Berlin
Zusätzlich (der Autor ist nicht anwesend):
Filmpremiere im babylon:mitte:
„T.C. Boyle – Die Schönheit der Sucht“
USA/D 2008, R: Peter Pales, Florian Leidenberger
Sonntag, 15. und 22. März 2009 um 14.00 Uhr

17. März 2009 in Stuttgart
Veranstalter: Buchhandlung Wittwer | ZEIT FORUM KULTUR
Moderation/Übersetzung: Philipp Schwenke
Lesung deutscher Text: Stephan Moos
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 10.- (VVK)/ € 13.- (AK)
Karten: 0711 |2507-152
Veranstaltungsort: Theaterhaus Stuttgart | T1
Siemensstraße 11 | 70469 Stuttgart

18. März 2009 in Erlangen
Veranstalter: Thalia Buchhandlung Palm & Enke
Moderation/Übersetzung: David Eisermann
Lesung deutscher Text: Stefan Rieger
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 12.- (VVK)/ € 15.- (AK)
Karten: 09131 / 78 09-0 (Info-Telefon)
Veranstaltungsort:
Markgrafentheater
Wasserturmstraße 16 | 91054 Erlangen

19. März 2009 in Frankfurt
Veranstalter: Frankfurter Rundschau
Moderation/Übersetzung: Martin Scholz
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 20.00 Uhr
Eintritt: € 15.- inkl. VVK-Gebühren / ermäßigt € 12,50
AK € 17.-
Karten: FR-Shop / www.FR-tickets.de
und an vielen Vorverkaufsstellen
Veranstaltungsort:
jugend-kultur-kirche sankt peter
Stephanstraße 6 | 60313 Frankfurt

21. März 2009 in Köln
Veranstalter: lit.COLOGNE
Moderation: David Eisermann
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 14.00 Uhr
Eintritt: VVK € 12.- zzgl. VVK-Gebühren / AK € 16.-
Karten: ausverkauft
Veranstaltungsort:
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1 | 50679 Köln (Deutz)

21. März 2009 in Köln
Veranstalter: lit.COLOGNE
Moderation: David Eisermann
Veranstaltung in englischer Sprache
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: VVK € 12.- zzgl. VVK-Gebühren / AK € 16.-
Karten: ausverkauft
Veranstaltungsort:
Theater am Tanzbrunnen
Rheinparkweg 1 | 50679 Köln (Deutz)

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Darmstädter Mephisto ist eine Frau

Eine wunderbare Möglichkeit der Abiturvorbereitung bietet derzeit das Staatstheater Darmstadt. Goethes Faust I wird dort in einer modernen Iszenierung geboten, die auch junge Leute ansprechen dürfte.

„Gabriele Drechsel spielt in Goethes „Faust“, […] im Staatstheater Darmstadt den Mephisto. Warum nicht, meint sie in einem Gespräch zusammen mit Uwe Zerwer, der die Titelpartie übernommen hat. Schließlich werde diese Rolle oft von Frauen gespielt, und das Prinzip, das Faust in Versuchung führt, sei ja vom Geschlecht ganz unabhängig.“

Das vollständige Interview mit Gabriele Drechsel (Mephisto) und Uwe Zerner (Faust) findet ihr hier.

Im „Darmstädter Echo“ erschien am Montag, den 16.02.2009 eine interessante Premierenkritik, die ihr hier nachlesen könnt.

Am besten macht ihr euch aber selbst ein Bild von der Inszenierung. Gespielt wird im Staatstheater Darmstadt, Kleines Haus, Georg-Büchner-Platz 1, Telefon 06151/ 2811-600 am:

21. Februar, 6. + 10. März 2009 jeweils um 19.30 Uhr
22. + 29. März 2009 jeweils um 18.00 Uhr
11. +17. April 2009 jeweils um 19.30 Uhr
19. April um 18.00 Uhr
23. + 29. April jeweils um 19.30 Uhr

Schüler erhalten 50% Ermäßigung beim Vorverkauf und an der Abendkasse.

Barack Obama vereidigt

Barack Obama wurde als 44. Präsident der USA vereidigt. Den O-Ton und das dazugehörige Video gibt es auf verschiedenen Internetseiten. Die meiner Ansicht nach gelungenste Zusammenstellung von Materialien dazu findet man auf den Seiten der Britischen Tageszeitung „The Guardian“ und der „New York Times“, am besten zu finden über „The English Blog„.

Materialien

Heißt es nicht immer, wir Lehrer sollen nicht so viel fotokopieren?! Na gut. Hier also eine Sammlung von nützlichen Arbeitsblättern im pdf-Format, die ich sonst jedes halbe Jahr auf’s neue für euch kopieren müsste. Um eine pdf-Datei betrachten und ausdrucken zu können, brauchst du ein Programm, welches diese Datei anzeigen kann. Das bekannteste ist der ‚Acrobat Reader‘. Diesen kann man kostenlos unter www.adobe.de herunterladen. Aufgrund der weltweiten Verbreitung dieses Formats ist der ‚Acrobat Reader‘ ohnehin ein nützliches Werkzeug, um auf Dateien, die im Internet angeboten werden, zugreifen zu können. Als Alternative bietet sich noch der ebenfalls kostenlose ‚Foxit Reader‚ an. Dieses Programm ist wesentlich kleiner und schneller als der ‚Acrobat Reader‘.

Materialien zum Deutschunterricht:

hand-klein Funktionswörter und Redewendungen für Aufsätze

hand-klein Rhetorische Figuren und Stilmittel

Wer es noch etwas ausführlicher möchte, der findet über diesen Verweis eine sehr gute Zusammenstellung rhetorischer Figuren von Dr. Michael Will von der Universität Würzburg.

Materialien zum Englischunterricht:

Abbreviations used in English tests (Korrekturkürzel für Englischtests)

Unterrichtskritik / Evaluation (Bewertungsfragebogen):

Hier könnt ihr einen Fragebogen herunterladen, mit dessen Hilfe ihr meinen/euren Unterricht bewerten und konstruktive Kritik üben könnt. Bitte am besten nach einer abgeschlossenen Unterrichtseinheit anonym ausgefüllt in mein Fach legen.

Start Slide Show with PicLens Lite PicLens

Verhaltenscodex

Schulfahrten an der Bertolt-Brecht-Schule

Der folgende Verhaltenscodex fasst einige Vorstellungen und Leitlinien zu ‚Schulfahrten’ zusammen:

Die Fahrten in der gymnasialen Oberstufe sind lt. Erlass Studienfahrten und dienen in erster Linie Studienzwecken, in zweiter Linie der Festigung sozialen Verhaltens. Der Erlass sagt, dass „solche Unternehmungen, die nur den Charakter einer Ferienreise ohne nachgewiesenen unterrichtlichen Bezug haben, unzulässig sind“ (Amtsblatt 7/99, Punkt l .4).

Das bedeutet für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen (im folgenden TeilnehmerInnen):

  • Unsere Fahrten werden inhaltlich und organisatorisch gemeinsam vorbereitet und vor allem auch gemeinsam durchgeführt.
  • Wir reisen als Gruppe, zu der jede(r) Einzelne dazugehört, d.h. wir sind nicht nur für uns selbst, sondern auch für die anderen verantwortlich. Störungen durch einzelne TeilnehmerInnen oder auch kleine Gruppen beeinträchtigen das Wohlbefinden der anderen und führen oft zu Spannungen.
  • Wir alle tragen durch unser Verhalten dazu bei, dass sich auch die anderen während der Fahrt wohlfühlen.
  • Alle TeilnehmerInnen sind aufgerufen, das Fahrtenprogramm mitzugestalten. Dies gilt sowohl für die gemeinsamen Unternehmungen, wie z.B. Frühstück, Besichtigungen, Ausflüge, Wanderungen, als auch für gemeinsame Aufgaben, wie Einkaufen, Aufräumen, Spüldienst, etc.
  • Jede(r) achtet darauf, dass niemand und nichts zu Schaden kommt. Wer dennoch einen Schaden verursacht, bemüht sich, diesen durch eigenen Einsatz zu beheben.
  • Wir denken daran, dass wir – in der anderen Stadt, in dem anderen Land – Gäste sind. Es gebietet die Höflichkeit, sich bei seinen Gastgebern so zu benehmen, dass man als Gast jederzeit wieder willkommen ist – und die nächste Klasse im nächsten Jahr auch.
  • Zu guter Letzt: der Alkoholkonsum! Es geht hier nicht um ein Glas Bier oder ein Glas Wein, sondern um die harten Sachen und die Mengen, die dazu führen, dass man nichts mehr von der Gemeinschaft und von den gemeinsamen Unternehmungen mitkriegt und sich daneben benimmt. Also:
    • Einschränkung und verantwortungsbewusster Umgang mit dem Alkohol.
    • Noch besser: man einigt sich darauf, die Fahrt alkoholfrei zu gestalten.

Was wir uns alle wünschen:

  • dass dieser Verhaltenskodex für jede(n) nachvollziehbar ist und
  • einen harmonischen Verlauf der Schulfahrten ermöglicht.

Was wir uns nicht wünschen:

  • dass TeilnehmerInnen bei grobem Fehlverhalten auf eigene Kosten nach Hause geschickt werden müssen und
  • von weiteren Schulfahrten ausgeschlossen werden.

Dieser (oder ein genauer spezifizierter) Verhaltenskodex wird von allen Teilnehmerinnen vor jeder Fahrt besprochen und unterschrieben.

Rock AG

In der Rock AG treffen sich Schülerinnen und Schüler der Bertolt-Brecht-Schule (BBS) in Darmstadt, die Lust am gemeinsamen Musizieren haben. Da die BBS eine reine Oberstufenschule ist, ändert sich in jedem Schuljahr die Zusammensetzung der Band. 13er gehen mit dem Abitur ab und aus den 11. Klassen rücken neue MusikerInnen nach.

Je nach Zusammensetzung und Interesse der Gruppe spielen wir Titel bekannter Interpreten nach oder/und arbeiten an Eigenkompositionen teilnehmender SchülerInnen. Weiterhin befassen wir uns unter anderem mit:

– Arbeitstechniken innerhalb einer Gruppe
– Zusammenspiel
– Improvisation (‚Jammen‘)
– Songs nachspielen, Songs schreiben
– Aufnahmetechnik (‚Homerecording‘, Mehrspuraufnahmen mit dem Mobilrechner, Mischen, Schneiden, Brennen)
– Mischen bei einem ‚Live‘-Auftritt
– Organisieren einer Gruppe (Vom Flugblatt zur ‚Demo-CD‘, Internetseite und Live-Auftritt)

Und natürlich machen wir vor allem Musik!

Die letzten Auftritte der Rock AG:

11er-Willkommensfete, Verabschiedungen und Talent-Show. Ein besonderer Höhepunkt sind die jährlichen Abi-Bälle.

Die nächsten Probentermine:

Die Rock AG probt 14tägig freitags ab 13.15 Uhr.



Start Slide Show with PicLens Lite PicLens